Startseite > Philolympics

Philolympics

Der Wettbewerb 2016/17

Die Anmeldungen sind abgeschlossen. Österreichweit wurden von der Kollegenschaft 1336 SchülerInnen angemeldet. So viel wie noch nie.  
Das IPO-Team bedankt sich bei allen für dieses große Engagement.

Für Wien: Der Bundeswettbewerb ist dieses Schuljahr in Wien! Im Don Bosco-Haus (St. Veit-Gasse 25 | 1130 Wien) vom 2. bis 5. April 2017.

Weitere Informationen auf www.philolympics.at

 


Wiederum gibt es Vorbereitungskurse 
• Philosophisches Argumentieren im thematischen Kontext
• Philosophische Kurzzitate analysieren
• Philosophischer Essay als Schreibformat
• Einen eigenen Essay schreiben
• Feedback einholen und Feedback geben
Zielgruppe: Schüler/innen der 6., 7. und 8. Klasse, Umfang: 10 Unterrichtstunden
Dienstags: 16.00-17.40  (22., 29.11. u. 6.,13., 20.12.): Döblinger Gymnasium, Gymnasiumstraße 83, 1190
Mittwochs: 16.30-18.10  (16., 23., 30.11. u. 7., 14.12.): Wiedner Gymnasium/Sir-Karl-Popper Schule, Wiedner Gürtel 68, 1040

Wichtig: Anmeldungen für die LehrerInnen bis zum 16. Dez. 2016 über:  www.philolympics.at





Der Wettbewerb 2015/16


Die Sendung zur Philosophieolympiade!
Am Freitag, dem 1. April 2016, gab es auf Ö1 in der Sendereihe: "Von Tag zu Tag" diese Sendung.
Infos dazu über unser Kontaktformular oder direkt bei philolympics.at


Am Freitag, dem 19. 2. 2016 fand am Wiedner Gymnasium/Sir Karl Popper-Schule die Jurysitzung und der Preisverleihungsworkshop des Landeswettbewerbs statt, bei dem die Sieger und Siegerinnen der diesjährigen Wiener Philosophieolympiade ermittelt wurden:

Max Cornelson (GRG Stubenbastei, Wien 1)
Johannes Lang (priG Neulandschulen Grinzing, Wien 19)
David Lovric (BRG Krottenbachstraße, Wien 19)
Gideon Frey (GRG Stubenbastei, Wien 1)
Fabio Bauer-Gauss (Goethegymnasium, Wien 14)
Lisa-Marie Stüttler (priG Mater Salvatoris Kenyongasse, Wien 7)
Thomas König (priG Friesgasse, Wien 15)
Florian Wachter (GRG Rainergasse, Wien 5)
Matthias Guschelbauer (priG Neulandschulen Laaerberg, Wien 10)
Alden Weiss (BG Klostergasse, Wien 18

Die ersten vier Sieger haben sich als Vertreter Wiens für den Bundeswettbewerb in Salzburg (St. Virgil, 3. bis 6. April 2016) qualifiziert.

Wir gratulieren herzlich allen Siegerinnen und Siegern!

Zum Bericht von Paul Geiß
Zur Fotoseite auf philolympics.at



Für Wiener Schülerinnen und Schüler gab es Kursangebote!
Siehe Folder.

Anmeldung über LehrerInnen bis zum 15. Dezember 2015. Der Bundeswettbewerb wird vom 3. bis 6. April 2016 in Salzburg (St. Virgil) sein. Die 24. IPO im Mai 2016 in Gent, Belgien.

www.philolympics.at



Der Wettbewerb 2014/15

Das Ergebnis des Landeswettbewerbs Wien

Die Jurysitzung und der Preisverleihungsworkshop fanden am Fr. 20. Februar 2015 am Wiedner Gymnasium/Sir Karl Popper-Schule statt.

Sarah FARAHATElla Lingens Gymnasium, Wien 21
Oliver WITTICHGRG Rainergasse, Wien 5
Gregor HEIMVienna Business School, Schönborngasse, Wien 8
Ricarda ROSSKOPF BRG Linzerstraße, Wien 14
Kristina FEKETEORG Komensky, Wien 2
Sarah AL-HACHICH Goethegymnasium - Astgasse, Wien 14
Alina KRAMMERGRG Rainergasse, Wien 5
Verena RENNERpG Friesgasse, Wien 15
Sophie SPANLANGBG/WRG Feldgasse, Wien 8
David LOVRICBRG Krottenbachstraße, Wien 19

Die ersten vier nehmen am Bundeswettbewerb (12. bis 15. April 2015) in Salzburg teil.

Weitere Informationen auf der Homepage: www.philolympics.at

Die 23. IPO wird diesmal in Tartu, Estland im Mai 2015 sein.

Beim Bundeswettbewerb in Salzburg erreichten die Wiener TeilnehmerInnen diese Plätze:
Ricarda Roßkopf wurde 4. und Gregor Heim 9. - Erstmals gewann ein Salzburger die österreichische Philosophieolympiade: Sandro Huber vom BG Nonntal. Mehr dazu über die Seite der Ergebnisse - philolympics.at!

Paul Geiss ist der Betreuer für den Landeswettbewerb in Wien.

pageiss@edu.aau.at
 


Der Wettbewerb 2013/14

Das Ergebnis des Landeswettbewerbs Wien - Jurysitzung am 20. Februar 2014:

Esther Mahr         Schottengymnasium, Wien 1
Oliver Jakovljevic        Goethegymnasium, Wien 14
Anna SattleggerBRG Krottenbachstraße, Wien 19
Lukas Tarra        Gymnasium Neulandschule, Wien 10
Ania Gleich        BG 19, Gymnasiumstraße, Wien 19
Philipp EikenbergBG 19, Gymnasiumstraße, Wien 19
Lucas BrandtweinerGymnasium Friesgasse, Wien 15
Anna TheiretzbacherGRG Rainergasse, Wien 5
Marlene LoichtBRG Krottenbachstraße, Wien 19
Marlene PrinzBG/BRG Boerhaavegasse, Wien 3
Cintia SchieberGymnasium Friesgasse, Wien 15

Die ersten vier nehmen am Bundeswettbewerb (6. bis 9. April 2014) in Graz teil.

Weitere Informationen auf der Homepage: www.philolympics.at

Die 22. IPO wird diesmal in Vilnius, Litauen im Mai 2014 sein.

Paul Geiss
ist der Betreuer für den Landeswettbewerb in Wien.
paul.geiss@univie.ac.at

Und: Bei der 21. IPO in Dänemark gewann Theo Anders eine Silbermedaille. Das ist der bislang größte Erfolg seit der ersten österreichischen Teilnahme an der Internationalen Philosophieolympiade 2005. -  ipo2013.dk




Der Wettbewerb 2012/13

Das Ergebnis des Landeswettbewerbs Wien - Jurysitzung am 22. Februar 2013:

Theo ANDERS                      (BRG Linzerstraße, Wien 14)
Fabian DIETRICH                 (BG/BRG Wien I, Stubenbastei)
Nikolai ROZANOV                 (BG 19, Gymnasiumstrasse)
Clemens BRAUN                   (Kollegium Kalksburg, Wien 23)

Stefanie HÖHL                     (GRG Wien 5, Rainergasse)
Maximilian WAIGLEIN           (Kollegium Kalksburg, Wien 23)
Evelyn  BOVENKAMP            (BG 19, Gymnasiumstrasse)
Manuel MÜLLER                    (Popperschule/Wiedner Gymnasium, Wien 4)
Fritz KAINZ                           (GRG Rahlgasse, Wien 6)
Antonia NETZL                      (GRG 23 Alterlaa)
Filip LUKACIC                        (GRG 23 Alterlaa)
Marie Therese SAUER           (Wiedner Gymnasium, Wien 4)
Lorenz KUNATH                    (GWIKU Wien 18, Hainzingergasse)

Die ersten vier nehmen am Bundeswettbewerb (7. bis 10. April 2013) in Salzburg teil.


Die Themen für den 8. Durchgang der österreichischen Philosophieolympiade - Landeswettbewerb - werden ab 22. Oktober 2012 online zu finden sein - auf: philolympics.at

Anmelden bis 15. Dez. 2012 über die Homepage: www.philolympics.at

Der Bundeswettbewerb wird wieder in Salzburg, St. Virgil vom 7. bis 10. April 2013 stattfinden.

Die 21. IPO diesmal in Odense, Dänemark im Mai 2013.

Paul Geiss ist jetzt der Betreuer für den Landeswettbewerb in Wien.
paul.geiss@univie.ac.at


Im Schuljahr 2011/12 gab es 800 Anmeldungen zu den Landeswettbewerben! Der Bundeswettbewerb fand in Salzburg (St. Virgil) vom 25. bis 28. März 2012 statt.  
Und gewonnen hat eine Wienerin: Sahawa Baranow (Gymnasium Heustadelgasse, Wien 22).  Zusammen mit Eva Lechleitner (Akademisches Gymnasium Innsbruck) vertrat sie Österreich bei der 20. IPO in Oslo.
Infos dazu auf www.philolympics.at

Die Internationale Philosophieolympiade (die 20. IPO) 2012 in Oslo: www.ipo2012.no


Der Wettbewerb 2010/11 brachte eine besondere Situation: Österreich richtete die Internationale Philosophieolympiade (die 19. IPO) aus.

Sie fand vom 26. bis 29. Mai 2011 in Wien statt.

Für den nationalen Wettbewerb heißt das, dass beim Bundeswettbewerb (10. bis 13. April 2011 in Graz) zehn SchülerInnen bestimmt wurden, die an der IPO teilnehmen konnten. Sonst sind es ja nur zwei!

Infos dazu auf www.philolympics.at bzw. auf der IPO-Homepage: www.ipo2011.at



Der Wettbewerb 2009/10

Wir sind im fünften Jahr!

Zum Landeswettbewerb: LehrerInnen-Teilnehmerrekord: 100 LehrerInnen meldeten 521 SchülerInnen an.
In Wien waren es 21 LehrerInnen mit 98 SchülerInnen.

Der Bundeswettbewerb fand in Bad Ischl statt (21. bis 24. März 2010).

Siegerin: Daniela Vukadin, BORG Wr. Neustadt.  Auf dem Foto die drei erstplatzierten: Daniela Vukadin, Lisa Madl (Kufstein, Tirol) und Fabio Gerhold (HIB Graz).

Zum internationalen Wettbewerb: Die IPO in Athen im Mai 2010: Teilnehmerinnen: Daniela Vukadin (BORG Wr. Neustadt, NÖ) und Lisa Madl (BG und BRG Kufstein, Tirol).

Ausführliche Berichte sind zu finden auf www.philolympics.at.

Näheres zum Wettbewerb 2010/11 ebenfalls auf  www.philolympics.at.


ARGE PuP Wien

CMSimple | Bearbeitungen Ernst Lentsch

Home Home