ARGE Psychologie und Philosophie Wien

Seitenanfang
Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite

Startseite

NEWS zur 15. Philosophieolympiade:
Aufgrund der Corona-Virus Situation mussten der Bundeswettbewerb (29. 3. bis 1. 4. in Salzburg) und die IPO in Lissabon (21. 5. bis 24. 5.) abgesagt werden.
Aktuelle Informationen auf: www.philolympics.at »

 



Fortbildungsangebot der PH Wien für das SS 2020

PUP: Das Problem des Irrtums: Erkentnistheorie problem- und schülerorientiert unterrichten (6620SRL003)

  • Termin: Mi, 11.03.2020, (14:00 Uhr– 18:10 Uhr)
  • Ort: PH Wien
  • Referent: Dr. Paul Geiß
  • Kurzbeschreibung:
    Die problemorientierte Unterrichtsreihe zum Themenbereich "Erkenntnistheorie" wird praktisch erprobt und philosophiedidaktisch reflektiert.

    Die TeilnehmerInnen werden hierbei:
    - eigene Irrtumserfahrungen phänomenologisch beschreiben 
    - eigene und fremde Irrtumserfahrungen verstehen und epistemische Haltungen reflektieren 
    - das Problem des Irrtums mit Hilfe einer Parabel erläutern 
    - erkenntnistheoretische Fragen und Positionen differenzieren 
    - philosophische Texte und Positionen analysieren und interpretieren 
    - Erkenntnisbegriffe kritisch prüfen 
    - für oder gegen die Möglichkeit von wahrer Erkenntnis argumentieren



Fachdidaktik Kontrovers: SS 2020

  • Thematik: Verschwörungstheorien – ein Thema für den Philosophieunterricht?
  • Zusätzliche Informationen zur Thematik: Folder » 
  • Termin: immer Mi, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
  • Ort für alle Veranstaltungen: Hörsaal 3D, Neues Institutsgebäude (NIG)
  • Aktuelle Veranstaltungen:

  • „Und wenn doch was dran ist?“ – Wie Verschwörungstheorien unsere Urteilskraft überlisten

    Vortragende: Prof. Dr. Caroline Heinrich (Wien)

    Termin: 25.03.2020

  • Verschwörungstheorien von Washington bis Trump

    Vortragender: Prof. Dr. Michael Butter (Tübingen)

    Termin: 29.04.2020

  • Verschwörungstheorien: Warum es „alternativen“ Erklärungen gelingt, unsere Unsinnsfilter zu umgehen – und was wir dagegen tun können

    Vortragender:
    Dr. Karl Hepfer (Erfurt)

    Termin: 20.05.2020

  • Psychologie der Verschwörungstheorien: Wieso glauben Menschen an Konspirationen?

    Vortragender: Dr. Sebastian Bartoscheck (Herne)

    Termin: 10.06.2020

  • Kurzüberblick: Verschwörungstheorien sind seit der Antike bekannt und ziehen sich durch Mittelalter und Neuzeit. Mit der Französischen Revolution jedoch lässt sich eine Zunahme einer noch heute aktuellen Struktur von Verschwörungstheorien beobachten, bei denen gesellschaftliche Umbrüche dem Wirken finsterer Mächte zugeschrieben werden und ganzen Gruppen der Gesellschaft (Freimaurern, Anarchisten, Jakobinern) die radikal böse Absicht eines Vernichtungswillens unterstellt wird. Die Verschwörungstheorien stellen eine ernst zu nehmende Gefahr für den liberalen Rechtsstaat dar.


    Angesichts der zunehmenden Artikulation von Verschwörungstheorien auf Regierungsebenen und einer zunehmenden Verbreitung von Verschwörungstheorien im Internet und den sozialen Medien stellt sich die Frage, ob die Schule ein Ort sein kann, um über die Konstruktion von Verschwörungstheorien aufzuklären und Schülerinnen und Schüler gegen diesen Angriff auf die menschliche Vernunft zu immunisieren.


 

Wichtige Information zur problematischen Betreuungssituation von Praxisstudenten

 

 ---

14.925 Besucher
(seit 15. 2. 2018)

Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
News
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Aktuell

News zur 15. Wiener Philosophieolympiade:

Die SiegerInnen des Landeswettbewerbs 2019/20 stehen fest!

Siehe Philolympics Wien »
Neu: Vortrag von Robert König online!

Bundeswettbewerb und IPO abgesagt! 
Es gab einen Elektronischen Ersatzwerttbewerb!

Informationen auf: Philolympics 2020 »
 

Fortbildungsangebot der PH Wien für das SS 2020 »

 

Umfrageauswertung vom PuP-Tag » 

 

 

 

 

 

 


 

 


 

 

Letzte Änderung:
24.05.2020, 20:04