ARGE Psychologie und Philosophie Wien

Seitenanfang
Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Veranstaltungen & Termine > Kamingespräch

Kamingespräch

Kamingespräch 2022 zum Thema "Fake News: medial Wirklichkeitskonstruktion und Umgang mit dem Phänomen"

Am Mittwoch, den 12. Jänner 2022 trafen wir uns wieder zum alljährlichen Kamingespräch - leider nicht im Café Korb.

Das diesjährige Gespräch mit Dr. Michael Roither (FH Burgenland) fand pandemiebedingt online statt.

Der Kommunikationswissenschaftler und ehemalige Redakteur bei den Salzburger Nachrichten entschied sich für ein interaktives Kommunikationsformat für die Veranstaltung und entwickelte seine Ausführungen vor allem entlang der Fragen, die von den teilnehmenden PUP-Kolleg/innen gestellt wurden. Dabei wurde die Gradwanderung zwischen Fakten, Meinungen und Fake News aufgezeigt und darauf hingewiesen, dass es sich um ein altes Phänomen handelt, das aber durch die digitalen Medien neue Brisanz erhielt. Er beschrieb etwa, wie Internetzeitungen (z.B. unzensuriert.at » oder wochenblick.at ») aus der Verbreitung von professionell präsentierten Verschwörungstheorien, Falschmeldung und tendenziöser Berichterstattung ein Geschäftsmodell machen, das sich gerade noch im Rahmen der Pressefreiheit bewegt. Der Vize-Rektor für Internationales an der FH gab auch viele Tipps für den Umgang mit Fake News im Unterricht und verwies auf Internetseiten wie mimikama.at » - ARD-Faktenfinder » - FactCheck.org », die man zur Aufklärung von Falschmeldungen verwenden kann. Wichtig war für ihn zu betonen, dass Medien soziale Wirklichkeit erst herstellen, sodass diese Wirklichkeitskonstruktionen immer kritisch zu prüfen und auf den möglichen Realitätsgehalt zu beziehen sind.

 

Im Anschluss gab es die Möglichkeit, sich über die interaktive Plattform wonder.me » im virtuellen Cafe Korb auch persönlich mit dem Vortragenden auszutauschen.

 

 


 

Kamingespräch 2020 zum Thema "Gastrosophie - brauchen wir eine globaleErnährungswende?"

Am Mittwoch, den 22. Jänner 2020 trafen wir uns wieder zum alljährlichen Kamingespräch im Café Korb. Diesmal beschäftigten wir uns mit einem Thema, das unsere Gesellschaft sehr bewegt, mit der Ernährung.

Dr.habil. Thomas MOHRS, Professor an der PH Oberösterreich, führte uns kenntnisreich und umfassend in die Gastrosophie ein, welche als die "Lehre von der Weisheit des Essens" verstanden werden kann.

 

Ernährungspolitische Gegebenheiten wie mögliche zukünftige Entwicklungen wurden uns in diesem Zusammenhang ebenso vor Augen geführt, wie die Frage aufgeworfen, ob und unter welchen Bedingungen etwa ein Fleischkonsum überhaupt vertretbar sei. Doch das thematische Feld erstreckte sich viel weiter, als nur auf die Diskussion über einen anscheinend idealen fleischlosen Lebensstil.

 

Die kulinarische Seite der Nahrungsmittelaufnahme sowie die damit zusammenhängende Lust oder auch Unlust an dieser Tätigkeit warf die Frage auf, ob in einer modernen Gesellschaft der Ernährung genügend Aufmerksamkeit geschenkt wird und zwar nicht in marktpolitischer, sondern in ethisch-moralischer Hinsicht. Etwas, das wir als Selbstverständlichkeit anzusehen gelernt haben und mit dem wir immer achtloser umgehen, ist für den überwiegenden Teil der Weltbevölkerung zu etwas beinahe Unerreichbarem, einem Überlebenskampf geworden.


Die anschließenden Fragen und Überlegungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten erfreulicherweise, dass ein Umdenken bereits stattzufinden scheint, wenn auch für manche zu schleppend. Auf die Frage, wie man seinen eigenen Alltag gestalten kann, um den Auswüchsen einer Wegwerfgesellschaft ein wenig Einhalt gebieten zu können, empfahl uns Dr. Mohrs "die Rückkehr zur Bescheidenheit".



Kamingespräch 2019 zum Thema "Robotik"

Rückblick zum Kamingespräch am 17. Jänner 2019 im Café Korb:

Dr. Janina LOH, Mitarbeiterin der Forschungsgruppe „Philosophie von Medien und Technologie“ der Universität Wien war im Jänner zu Gast beim traditionellen Kamingespräch im Café Korb und gab einen Einblick in die aktuellen Forschungsfragen im Bereich der Roboterphilosophie, wie z.B.

  • Wie ist das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine?
  • Wie kommt die Moral in die Maschine?
  • Können Roboter Träger moralischer Werte sein?
  • Können Maschinen Rechte zuerkannt werden?
  • Gibt es graduelle Unterschiede in der Zuschreibung von Werten bei Maschinen?


An praktischen Beispielen wie der Roboterrobbe „Aibo“ oder dem Hund „Habo“ wurden philosophisch-ethische Fragestellungen konkretisiert. Die Aktualität der Fragestellung für den Philosophieunterricht wurde in der Auseinandersetzung mit dem Thema sichtbar.


Der Wunsch nach einer Fortsetzung als interdisziplinäre Veranstaltung mit der Roboterpsychologie wurde an diesem Abend mehrfach geäußert. Das ARGE-PUP Team bedankt sich sehr herzlich bei Dr. Janina Loh für ihre Bereitschaft, am Kamingespräch als Expertin für Roboterphilosophie teilzunehmen.
 
Literaturhinweis:
Techno: Phil – Aktuelle Herausforderungen der Technikphilosophie
https://www.springer.com/series/16150 »

Loh, Janina: Roboterethik. Eine Einführung. Berlin: Suhrkamp Taschenbuch (Wissenschaft 2277).

Gepl. Erscheinen: 09.09.2019


Impressionen vom Seminar:

Kamingespräch 2019

Themenschwerpunkt: Robotik; mit Janina Loh



 

 

weiter zu:

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
News
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Aktuell


Philolympics:
Das Ergebnis des Wiener Landeswettbewerbes steht fest.
Philolympics Wien »


PuP-LVA-Angebot im S
S 2022

Siehe Veranstaltungen »



Der PuP-Tag
(12. 10. 2021): Hat als Online-Veranstaltung stattgefunden.  
Veranstaltungen »

 

 

 

 

 

 


 

 


 

 

Letzte Änderung:
30.04.2022, 10:11